27.06.2014

Wohlfeile Appelle zum sorgsamen Umgang mit der Natur sind scheinheilig!

Für den verbesserten Schutz der Natur gibt es dringenden Handlungsbedarf. Der Bericht zur Lage der Natur zeigt die besorgniserregende Verschlechterung der Lebensräume. Der Rückgang der Pflanzen- und Tierarten setzt sich fort.

Dazu trägt auch der nahezu ungebremste Flächenverbrauch für Verkehrsflächen und Gewerbegebiete bei. Wohlfeile Appelle zum sorgsamen Umgang mit der Natur und Landschaft reichen da nicht aus!

Das Land hat sehr wohl Spielräume beim Naturschutzrecht, die wir nutzen müssen. Aber nicht zur Abweichung nach unten, wie es die alte schwarz-gelbe Landesregierung getan hat. Den Wert der Natur verbal hochzuhalten, aber nichts dafür tun wollen, ist scheinheilig. Das erinnert an den alten Sponti-Spruch: „Alle wollen zurück zur Natur, aber keine/r zu Fuß.“

zurück

URL:https://www.marlies-fritzen.de/presse/pressemitteilungen-2014/expand/529110/nc/1/dn/1/