Pressemitteilungen 2015

Unterstützung für die Eutiner Festspiele

Nach den Beratungen für den Landeshaushalt sagt die kulturpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen aus Ostholstein:

 

    Mehr »

Nationalpark-Stiftung: Ein lang gehegter Wunsch wird wahr

Zur Gründung der Nationalpark-Stiftung Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sagt die umweltpolitische Sprecherin der von Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Respekt vor den verschiedenen und berechtigten Interessen ist das Gebot der Stunde

Zur heutigen Anhörung zum Thema Wolf im Umwelt- und Agrarausschuss sagt die naturschutzpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Rückwärtsgewandter Protest

Zur heutigen Demonstration des Bauernverbandes gegen die geplante Änderung des Landesnaturschutzgesetzes sagt die umweltpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Mehr Sachlichkeit und mehr Naturschutz tut not

Zur Kritik des Bauernverbandes und des Landesjagdverbandes an der geplanten Landesnaturschutzgesetzesnovelle, sagt die naturschutzpolitische Sprecherin der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Belohnung für umweltpolitisches Engagement

Zur Ausweisung eines neuen Naturschutzgebietes in Ostholstein/Sielbeketal sagt die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Gratulation und Respekt

Zur Eckpunktevereinbarung zur Muschelfischerei im Nationalpark sagt die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Pflanzenschutzmittel im Grundwasser sind eine tickende Zeitbombe

Zum Bericht des Umweltministers über Pflanzenschutzmittelbefunde im Grundwasser in der heutigen Sitzung des Umwelt- und Agrarausschusses sagen für die Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen die umweltpolitische Sprecherin, Marlies Fritzen, und der landwirtschaftspolitische Sprecher, Bernd Voß:   Mehr »

Überfällige Grundlagenarbeit zur Erhaltung unseres kulturellen Erbes

Zur heutigen Pressekonferenz von Kulturministerin Anke Spoorendonk zur Umsetzung des reformierten Denkmalschutzgesetzes sagt die kulturpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:

    Mehr »

Wölfe: Kein Schüren von Ängsten, aber auch keine romantische Verklärung

Zur Bekanntgabe des Ergebnisses der genetischen Untersuchungen zum Wolfsangriff auf eine Schafherde in Rodenbek am 14. April 2015 sagt die naturschutzpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Erinnern und Gedenken bleibt eine zentrale gesellschaftliche Verpflichtung

Zur heutigen (21.04.2015) Vorstellung des Landesgedenkstättenkonzeptes sagt die kulturpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Die Zukunft des Landestheaters wird mit diesem Schritt noch ungewisser

Zum Austritt der Stadt Schleswig aus der Landestheater GmbH und der Kritik des Bürgermeisters und des Schleswiger CDU-Fraktionschefs, sagt die kulturpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:   Mehr »

Der Bauernverband schwingt die Ideologiekeule

Zur Kritik des Bauernverbandes am Entwurf des Gesetzes zur Änderung des Landesnaturschutzgesetzes sagt die umweltpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:

Der Bauernverband schwingt die altbekannte Ideologiekeule. Er zeigt in seiner Stellungnahme, dass er meilenweit entfernt ist von einer tatsächlichen Kooperation mit dem Naturschutz.   Mehr »

Naturwälder bereichern das Land!

Zur heutigen Beratung in gemeinsamer Sitzung des Finanzausschusses sowie des- Umwelt- und Agrarausschusses zum Naturwald sagt die umweltpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Marlies Fritzen:

Wir sind froh darüber, dass wir im Jahr 2007 die von der CDU geplante Privatisierung des Landeswaldes verhindern konnten. Dies wäre einer Verramschung von Landesvermögen gleichgekommen.

   Mehr »

Doppelzüngigkeit von CDU und FDP

Zur Presseinformation des FDP-Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Kubicki und dem CDU-Abgeordneten Daniel Günther zur festen Fehmarnbelt-Querung sagt die Landtagsabgeordnete aus Ostholstein, Marlies Fritzen:
Die feste Fehmarnbelt-Querung lehnen wir weiterhin ab. Sie macht verkehrlich keinen Sinn. Das volkswirtschaftliche Kosten-Nutzen-Verhältnis ist desaströs.   Mehr »

Die Katze ist aus dem Sack:

Der Ausbau der Fehmarnbelt-Hinterlandanbindung verschiebt sich auf den Sankt-Nimmerleinstag.   Mehr »