14.11.2018

Schulgeldfreiheit jetzt!

Ball Noppen Ergotherapie Schulgeld

Die Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein hat beschlossen, dass die Ausbildung in Gesundheitsfachberufen kostenfrei ist. Dazu sagt die Ostholsteinische Landtagsabgeordnete Marlies Fritzen:

Wir Grüne freuen uns: Jamaika stellt die Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen kostenfrei! Ab dem ersten Januar muss in Schleswig-Holstein niemand in diesen Ausbildungsberufen mehr draufzahlen. Das ist die beste Investition in unsere Zukunft und ein Meilenstein für die Gesundheitsversorgung in Schleswig-Holstein.

Die Ergotherapieausbildung am AMEOS-Institut in Neustadt wird künftig ohne Schulgeld möglich sein. Wir steuern damit aktiv und nachhaltig dem zunehmend spürbaren Fachkräftemangel in Ostholstein entgegen. Attraktive Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen sind das Fundament für den wachsenden Gesundheitssektor in Ostholstein und die Versorgung in unseren ländlichen Regionen.

CDU, FDP und Grüne investieren ab 2019 3,3 Millionen Euro jährlich in die schulgeldfreie Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen und sorgen für mehr Bildungsgerechtigkeit.

Es ist nicht akzeptabel, dass Auszubildende in den Gesundheitsfachberufen 400 Euro im Monat, bis zu 15.000 Euro in drei Jahren, für die Ausbildung in einem Mangelberuf zahlen müssen. Wir ändern das. Wir brauchen motivierte und engagierte Menschen in jedem dieser Berufe. In der Pflege und in der Physiotherapie, in der Logo- und der Ergotherapie.

Wir brauchen junge Menschen, die aus Überzeugung einen der Gesundheitsfachberufe ergreifen. Es dürfen ihnen keine unnötigen Hindernisse in den Weg gelegt werden. Wir säen heute, damit wir morgen und übermorgen ernten können. Wir brauchen jeden engagierten Mann und jede motivierte Frau, die eine Ausbildung in einem der spannenden Gesundheitsfachberufe machen möchte.

zurück

URL:https://www.marlies-fritzen.de/presse/pressemitteilungen-2018/expand/695459/nc/1/dn/1/